top of page

Bin ich zu dick?

Um direkt einen anfänglichen Überblick zu erhalten, ob dein Gewicht in Ordnung ist, kannst du die hier beschriebenen Schnelltests anwenden. Du erhältst auf diese Weisen eine Bewertung deines aktuellen Ist-Zustands. Doch Achtung, diese kleinen Schnelltests allein reichen nicht, um festzuhalten, ob du aktiv werden sollst oder ob alles so bleiben kann, wie es ist.

Arbeitsblatt Gewichts Tracker
.pdf
Download PDF • 35KB

Wenn du dir deine Ergebnisse notieren und vielleicht sogar regelmäßig prüfen möchtest, kannst du dir hier kostenlos ein Arbeitsblatt runterladen. Dort kannst du deine Ergebnisse übersichtlich notieren.



Body Mass Index

Zur Ermittlung des Body-Mass-Index (BMI) werden Körpergewicht und Körpergröße mit Hilfe einer Formel in ein Verhältnis gesetzt. Genauer heißt das: Man teilt das Gewicht (in Kilogramm) durch das Quadrat der Körpergröße (in Metern) - oder man benutzt einfach den nachstehenden BMI-Rechner.

Der BMI-Rechner zeigt dir deinen Body Mass Index an und bewertet, ob du dich im Normbereich befindest oder unter- bzw. übergewichtig bist. Außerdem berechnet er direkt deinen Grundumsatz, also deinen geschätzten Energieverbrauch in absolute Ruhe. Wenn du fertig bist, kannst du den Rechner einfach schließen und hier weiter lesen.


Wichtig: Wenn du einen BMI von 25 ermittelst und bei dir bereits eine Stoffwechsel-Erkrankungen wie z.B. Diabetes Typ 2, Bluthochdruck oder Fettstoffwechselstörungen diagnostiziert wurde, dann ist dringend eine Behandlung angeraten. Ohne begleitende Folgekrankheiten sollte (spätestens) ab einem BMI von 30 eine Gewichtsreduktion angestrebt werden.


Hinweis: Die BMI-Bestimmung alleine reicht nicht!


Der BMI-Index ist nur ein erster Anhaltspunkt, ob dein Gewicht im gesunden oder

gesundheitsgefährdendem Bereich liegt. Dieser Wert alleine, nur für sich, reicht aber nicht aus, um wirklich das gesundheitliche Risiko einer Person ausreichend einschätzen zu können. Zum Beispiel kann ein sehr muskulöser Mensch gemäß BMI "übergewichtig" sein, da hier nur das Gewicht, jedoch nicht das Verhältnis von Muskel- und Fettanteil berechnet wird. Auf der anderen Seite gibt es auch die "dünnen Dicken", also Menschen mit normalem BMI aber zu viel ungesundem Bauchfett. Um deinen Muskel-/Fettanteil zu ermitteln, klicke bitte auf "Körperfett-Rechner"