top of page

Entspannungsübungen für die Augen, das Gehirn und das ganze Nervensystem

Die Vielfalt von Farben und Formen, das Wechselspiel von Hell und Dunkel – das alles erfassen wir mit unseren Augen. Stress und permanente Anspannung können auch auf die Augen negative Auswirkungen haben, Entzündungsprozesse fördern und die Muskulatur der Augenumgebung erschlaffen lassen. Der amerikanische Erfolgsberater M.R. Kopmeyer erklärte, wer die Augen beruhigt, der beruhigt automatisch auch den gesamten Körper:

"Wenn Ihre Augen völlig entspannt sind, können Sie auf keinen Fall heftige, unkontrollierte Gefühle wie Ärger, Zorn, Hass, Panik oder irgendeine Hochspannung weiterhin aufrechterhalten."

Gerade für Hochsensible, die sich von visuellen Impressionen wie grellem Licht oft überwältigt fühlen, können Entspannungsübungen für die Augen als "Notfallmaßnahme" in akuten Überlastungs- und Stresssituationen sehr hilfreich sein. Auch im Büro kannst du die kurzen Übungen anwenden, um zwischendurch deine Augen und Nerven zu revitalisieren.

Hier sind die Übungen

Bitte führe die nachstehenden Übungen ohne Brille und ohne Kontaktlinsen aus. Es ist nicht erforderlich, alle Übungen hintereinander auszuführen. Probiere einfach aus, welche dir die größte Augenentspannung bringt.


"Leere Augen" nach Kopmeyer

Leere deine Augen von Spannung.

Blinzle ein paar Mal.

Entspanne deine Augenlider.

Lasse auch den Kiefer entspannen - die Zähne liegen dabei nicht mehr aufeinander. Die Lippen bleiben sanft geschlossen.

Stell dir vor, du hättest einen 'leeren Blick'.

Stell dir vor, deine Augen seien ohne Emotion, ohne Reaktion, leer.

Dein Blick ist ruhig, vollkommen entspannt, die Lider fallen beinahe zu.

Verweile in dieser Augen-Entspannung so lange du magst.



Schnelle Entspannung der Augen

  • Kneife die Augen 5 Sekunden fest zusammen.

  • Öffne sie dann so weit wie möglich und halte die Augen 5 Sekunden lang offen.

  • Wiederhole diesen Vorgang 5 mal, ohne dabei das Gesicht zu verziehen.

  • Nun blinzle leicht und schnell, ca. 10 Sekunden lang. Stell dir vor, deine Augenlider flattern wie ein Schmetterling.

  • Schließe nun die Augen sanft und wiege