Auszeit vom Alltagsstress

Gerade in unserer schnelllebigen, hektischen Gesellschaft ist es wichtig, für sich und die Familie Ankerplätze zu schaffen. Ankerplätze vermitteln Ruhe, Zugehörigkeit, Zusammenhalt, Sicherheit und Geborgenheit.

Versuche deshalb, trotz aller Termine und Hektik, wenigstens eine Mahlzeit am Tag gemeinsam mit denen Liebsten einzunehmen. Meistens bietet sich hierfür am besten das Abendessen an. Am Morgen sind meistens alle Familienmitglieder in Eile und müssen auch noch zu unterschiedlichen Zeiten aus dem Haus. Und das Mittagessen wird inzwischen immer häufiger außer Haus gegessen - in der Kantine, in der KiTa, in der Mensa, im Büro oder unterwegs. Das Abendessen bietet sich also zum Zusammenkommen und als Tagesabschluss optimal an. Diese familiäre Zusammenkunft sollte als Ort der positiven Begegnungen zelebriert werden. Auch Singles tut Gesellschaft gut - Abendessen mit Freunden ist genauso wertvoll. Schaffe mit ein paar Handgriffen eine angenehme Atmosphäre und beziehen alle Familienmitglieder (oder Freunde) mit ein. Zum Beispiel in der Form, dass abwechselnd jeder eine "gestalterische Rolle" beim Tischeindecken übernimmt oder gemeinsam gekocht wird. Wenn sich alle wohlfühlen, kommen auch alle gerne zusammen und strengen sich an, dieses "Familientreffen" nicht ausfallen zu lassen. Auch wenn du es nicht schaffst jeden Tag zusammen zu essen, dann leg dennoch jede Woche einen oder mehrere Tage fest, an denen ihr gemeinsam esst.

Am Familientisch geht es nicht nur ums Sattwerden, sondern auch um Zugehörigkeit, Geborgenheit und um Aufmerksamkeit füreinander. Gestalte das gemeinsame Essen daher auch immer als Gemeinschaftsprojekt, bei dem jeder seine eigenen Aufgaben erhält. Bereits die jüngsten Familienmitglieder werden sich begeistert einbringen, wenn die Atmosphäre stimmt. Kinder werden ganz besonders durch die Art und Weise, wie und unter welchen Bedingungen Mahlzeiten in der Familie eingenommen werden, geprägt. Unangenehme Themen und Probleme sollten daher vor oder nach dem, aber nicht während des Essen besprochen werden. Dem Familienessen selbst darf dem lockeren und unbeschwerten Austausch von Tageserlebnissen und der Freude am Miteinander vorbehalten sein. Es schenkt euch allen eine Auszeit vom Alltag, der Ruhepol des Tages und damit eine Belohnung für die ganze Familie.