top of page

Sprücheklopfen bei Stress, Ängsten und Schmerzen

Mit witzigen Ansagen Ängste besiegen? Großspurige Phrasen raushauen, um Stress abzubauen? "Indianer kennen keinen Schmerz" - bestimmt schon mal gehört, oder? Drehen´se bei Bewusst.Gesund.Leben. jetzt durch? Nein, tun wir nicht. Phrasen und Oberflächlichkeiten liegen uns überhaupt nicht. Aber Klopfen wollen wir schon. Nicht aufs Holz, sondern auf deine Haut. Klingt komisch? Nun, lass mich etwas weiter ausholen.

Nach meiner Ausbildung zum EFT / TFT Master Practitioner habe ich die beliebte -und zu dem wissenschaftlich logische- Klopfmethode sehr gern als Coachingtool eingesetzt. Funktioniert super. Die Techniken EFT und TFT, die ich ausführe, stellten mein Verständnis der Methoden dar, wie sie mir von meinem Ausbilder gelehrt wurde, und nicht das von Gary Craig, dem Entwickler der EFT-Methode bzw. Roger Callahan. Du fragst dich, was EFT und TFT überhaupt bedeutet?

TFT ist die Abkürzung für "Thought Field Therapy". EFT steht für "Emotional Freedom Techniques". Bei beiden handelt es sich um Klopfakupressur-Techniken, die auf der Meridianlehre der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren), Psychoanalyse, EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) und der modernen Hirnforschung basieren. Bei diesen Methoden werden bestimmte Meridianpunkte, wie wir sie auch aus der Akupunktur kennen, mit den eigenen Fingern beklopft (sensorische Stimulation). Nun werden beim EFT keine stumpfsinnigen Sprüche geklopft, sondern die sensorische Stimulation mit weiteren Reizen wie z.B. passenden Sätzen verknüpft. Sehr erfolgreich angewendet wird EFT bei Ängsten, Phobien, Traumata, Raucherentwöhnung, Essstörungen etc. Solche Klopfmethoden werden zusammenfassend auch als Tapping (engl. klopfen) genannt.

EFT/TFT ist eine sehr einfach zu erlernende und doch äußerst wirksame Methode. So lässt sich das Tapping hervorragend in Coachings einsetzen. Nach einer guten Einweisung dient Tapping als erstklassiges

Selbsthilfe-Tool, denn einmal gelernt kannst du es jederzeit und überall anwenden. Außer deinen eigenen Händen und etwas Zeit brauchst du nichts weiter. EFT/TFT kann zum Beispiel bei folgenden Situationen hilfreich sein:

✓ Glaubensmuster auflösen

✓ Abschalten und entspannen

✓ Das Gedankenkarussel stoppen

✓Stress reduzieren

✓ Dich von Negativität befreien

✓ Angst, Ärger, Sorgen, Frust loslassen

✓ Emotionale Blockaden auflösen

✓ Hilflosigkeit und Ohnmacht durchbrechen

✓ Aus der Opferrolle heraustreten

✓ Konflikte lösen

✓ Selbstzweifel loslassen

✓ Selbstwert stärken

✓ Gesunde Gewohnheiten etablieren

✓ Klarheit finden

✓ Motivation, Leichtigkeit und mehr Energie aufbauen

✓ Begleitend bei chronischen Schmerzen


Kein esoterischer Hokuspokus

Ziel ist des Klopfens ist es, die Energien der Meridiane zu harmonisieren. Meridiane sind seit Jahrhunderten beschriebenen Energieleitbahnen im menschlichen Körper und Verbindungen zu unseren Organen, Körperfunktionen und zur Psyche. A